Der Wettbewerb

Das Wis­sen um die außer­or­dent­li­che Bedeu­tung Alberts für die Ent­wick­lung von Wis­sen­schaft und poli­ti­schem Bewusst­sein bedarf einer deut­li­chen Pro­fi­lie­rung in der öffent­li­chen Wahr­neh­mung. Es leis­tet zur kul­tu­rel­len Iden­ti­tät der Stadt Köln und der gan­zen Köl­ner Regi­on einen wich­ti­gen Bei­trag. Im Jahr 2009 haben Köl­ner Bür­ge­rin­nen und Bür­ger den „För­der­kreis Albertus-Magnus-Stiftung“ gegrün­det, der es sich zur Auf­ga­be gemacht hat, zu die­ser Pro­fi­lie­rung bei­zu­tra­gen und Albert den Gro­ßen in sei­ner her­aus­ra­gen­den Bedeu­tung für Köln und die Köl­ner Regi­on erkenn­bar wer­den zu las­sen.

Ziel des Wett­be­werbs ist es, wie­der ins Bewusst­sein vor allem auch der nach­wach­sen­den aka­de­mi­schen Jugend zu heben, dass Kölns bedeu­tends­ter Bür­ger, Alber­tus Magnus, für eini­ge heu­ti­gen Selbst­ver­ständ­lich­kei­ten in Wis­sen­schaft und Poli­tik bereits im Mit­tel­al­ter die Wei­chen gestellt hat.

Vom the­ma­ti­schen Zuschnitt her sol­len die ein­zu­rei­chen­den Bei­trä­ge der Fra­ge nach der Aktua­li­tät und blei­ben­den Bedeu­tung des geist­li­chen, wis­sen­schaft­li­chen und poli­ti­schen Wir­kens Alberts nach­ge­hen und eine Ant­wort auf die im Titel auf­ge­wor­fe­ne Fra­ge nach der Bedeu­tung Alberts für Köln ver­su­chen.

Plakat_AMP_Endfassung_170629

 

Das Pla­kat zum Wett­be­werb als Down­load.

Die wich­tigs­ten Infor­ma­tio­nen als Down­load.