Thema 5: Gerechtigkeit in der Stadtgemeinschaft

Gerech­tig­keit in der Stadtgemeinschaft:
Gleich­heit und Ungleich­heit der Bürger

The­men­vor­schlag 5

Down­load als PDF

 

 

Erläu­te­rung des Themas

Die­ser The­men­vor­schlag wirft die Fra­ge auf, wie aus einer zufäl­li­gen Grup­pe von Men­schen, eine poli­ti­sche Ein­heit wird, also wie nach Alberts Ansicht eine Bür­ger­schaft ent­steht und wie sie auf­ge­baut ist. In einer Bür­ger­schaft sind die Men­schen in einer Rechts­ge­mein­schaft ver­bun­den und dabei ist die Gerech­tig­keit Bedin­gung des Bürgerstatus.

Danach wird die Fra­ge, was Gerech­tig­keit in der Stadt­ge­mein­schaft bedeu­tet und wel­che For­men sie hat, aus­führ­lich dis­ku­tiert und durch ein Bei­spiel erläu­tert. Dabei wer­den zwei Gerech­tig­keits­for­men Cice­ros auf­ge­wor­fen: die Gerech­tig­keit des Aus­tau­sches und die Gerech­tig­keit der Ver­tei­lung. Abschlie­ßend wird dar­ge­stellt, wie Albert sein Modell auf die Stadt Köln anwendet.

 

Neh­men Sie Kon­takt mit uns auf, wenn Sie Fra­gen zur The­men­fin­dung, zur Pro­jekt­ge­stal­tung, zur Ein­bin­dung in den Unter­richt etc. haben. Wir bera­ten Sie gerne!